Salon Sechshaus – Seminarraum

großzügig – gemütlich – freundlich – hell – flexibel gestaltbar

Was ist der „Salon Sechshaus“?

Wie der Name Salon ausdrückt, ist der „Salon Sechshaus“ ein Gesellschaftsraum, ein Raum für Zusammenkünfte und Veran­staltungen in 1150 Wien. Diese können einen psychosozialen (z. B. Selbsterfahrung, Therapie, Entspannungs­training) oder körper- und bewegungs­orientierten Schwer­punkt haben.

Der „Salon Sechshaus“ besteht aus einem 80m² großen, ungeteilten Raum mit Nebenräumen (Teeküche, Materialkammerl, 2 Toiletten). Der Seminarraum ist im 1. Stock über einer Garageneinfahrt, reicht von der Straßenseite bis zum großen Innenhof und hat sowohl straßenseitig als auf innenhofseitig lange Fensterfronten. Er wurde komplett neu ausgestattet und im Sommer 2021 neu eingerichtet.

Ein schöner Raum für Gruppen!

Wofür ist der Seminarraum Salon Sechshaus geeignet?

Kurse, Gruppen, Seminare und Veranstaltungen

Aufgrund der Größe (80 m²), Ausstattung und angenehmen Atmosphäre bietet sich der Raum besonders für psychosoziale, körperorientierte und Bewegungsangebote an:

  • Regelmäßige Gruppen
    Selbsterfahrung, Therapie, Supervision, Intervision u. ä.
  • Regelmäßige Kurse
    Entspannungstraining, Yoga, Bewegung, Tanz, o. ä.
  • Einmalige oder wiederkehrende Workshops
    Selbsterfahrung, Entspannungstraining, Yoga, Bewegung, Tanz, o. ä.
  • Einmalige oder wiederkehrende Seminare
    Aus-, Fort-, und Weiterbildung für LSB, SupervisorInnen, PsychotherapeutInnen und andere psychosoziale Berufsgruppen.
  • Fachvorträge oder fachliche Treffen anderer Art

Ein schöner Raum für Gruppen, Seminare und Veranstaltungen in 1150 Wien

Die Ausstattung

des Seminarraums „Salon Sechshaus“

Vielfältig ausgestattet, bietet der „Salon Sechshaus“ Möglichkeiten für unterschiedliche Settings und Nutzungsweisen:

  • Wunderschönes Eichen-Vollholz-Parkett
  • Stühle und kleine Beistelltischchen für die Arbeit im Sesselkreis (Gruppen, Seminare bis 18 Personen)
  • Pölster, Decken, diverses Material (wie z.B. Postkarten)
  • Bestuhlung, freie Wand und Tisch für Beamer für Vortragssetting (max. 25 Personen)
  • Yogamatten und Decken für Körper-Arbeit am Boden (10 – max. 14 Personen)
  • Lautsprecher für Arbeit mit Musik bzw. Tanz im Raum
  • Im Winter wärmt eine Fußbodenheizung, im Sommer kann mit einer Klimaanlage gekühlt werden.
  • Eine Teeküche steht für die Zubereitung von Kaffee und Tee und für Besprechungen der LeiterInnen zur Verfügung.
  • Auf Tischen vor der Küche kann ein Buffet für die Pausenverpflegung aufgebaut werden.

Dezent gestaltet, kann der „Salon Sechshaus“ rasch den Kurs- oder Seminar-Inhalten entsprechend gestaltet werden.

Durchdacht eingerichtet, kann in kurzer Zeit vom Körperkurs am Boden auf Therapiegruppe im Sesselkreis auf Vortragssetting oder auf Tanzsaal umgestellt werden. Zum Beispiel so:

Salon Sechshaus mieten / mitbenutzen

Der „Salon Sechshaus“ kann für Vorträge, Kurse, Gruppen, Seminare und Workshops jedweder Art angemietet oder längerfristig mitgenutzt werden!

Vorteile des „Salon Sechshaus“

  • Da der „Salon Sechshaus“ aus (nur) einem 80 m² großen, ungeteilten Raum mit angeschlossenen Nebenräumen besteht, sind Gruppen hier unter sich, es kann keine Störungen durch andere NutzerInnen geben.
  • Aufgrund seiner Größe ist der „Salon Sechshaus“ auch in Zeiten covid-bedingter Abstandregeln (1,5 – 2 m) für Gruppenarbeit geeignet.
  • Der „Salon Sechshaus“ ist komfortabel ausgestattet:
    Eichen-Vollholz-Parkett, Teeküche, 2 WCs, Klimaanlage, Fußbodenheizung, Desinfektionssäule.
  • Da es keine Wohnung unter dem „Salon Sechshaus“ gibt, muss nicht auf darunter wohnende MieterInnen Rücksicht genommen werden.
  • Die Ausrichtung auf einen großen, z.T. begrünten, Innenhof vermittelt Ruhe.
  • Der Raum kann sowohl längs als auch quer genutzt werden.
  • Der Raum ist aufgrund vieler Fenster sehr hell.

Hausordnung

  • Im „Salon Sechshaus“ ist wie im ganzen Haus – auch bei geöffneten Fenstern – Rauchverbot.
  • Um lange Freude am schönen Natur Holz-Eichenparkett haben zu können, dürfen ab dem Eichen-Parkett (gleich bei der Garderobe) im „Salon Sechshaus“ keine Straßenschuhe getragen werden. Es stehen Hausschuhe zur Verfügung. Bei Bewegungs- oder Tanzkursen können Tanzballerinas oder Indoor-Turnschuhe getragen werden.
  • Es dürfen keine Werkstoffe, Lacke, Farben oder andere Chemikalien in den Seminarort gebracht und mit ihnen gearbeitet werden.

Zeiten

Der „Salon Sechshaus“ kann für unterschiedlichste Zeiträume angemietet/mitgenutzt werden. Es ist sowohl eine einmalige Anmietung wie auch langfristige fixe Mitnutzung gleichbleibender Zeiträume möglich!

Freie Zeiten für fixe wöchentliche Mitbenutzung

Freie Termine sehen Sie in unserem Kalender

Preise

Nutzungstarife für den Seminarraum

  • bereits ab 1 Doppelstunde zu mieten

    Die kleinste, buchbare Einheit ist eine einmalige Doppelstunde. Meiner Erfahrung nach braucht es ausreichend Zeit für Einrichten/Aufbauen und „Abrüsten“.

  • Preisstaffelung

    Die Tarife werden immer günstiger, je länger oder je öfter der Raum gebucht/genutzt wird (Mengenrabatt).

    Terminserie

    Bei Buchung einer Termin-Serie (z.B. für eine Seminar-Reihe) oder bei fixer Dauermitnutzung (z. B. Jeden Montag Vormittag oder jeden Donnerstag abends) biete ich SEHR GÜNSTIGE TARIFE an: – 30 % gegenüber Einzelbuchung.

Faires Preis-Leistungsverhältnis – individuelle Lösungen sind möglich!

Die Preise sind umsatzsteuerbefreit, d.h. es kommt keine UST mehr dazu.

Aktuelle Veranstaltungen

Angebote im „Salon Sechshaus“

Regelmäßige Kurse und Gruppen

Tangotherapie für SeniorInnen

www.tango-therapie-wien.at

Sonja Hintermeier

Psychotherapeutische Selbsterfahrung

Therapiegruppe DI

Sonja Hintermeier

Psychotherapeutische Selbsterfahrung

Therapiegruppe MI

Agnes Blahacek / Markus Reisinger

(Einmalige) Workshops & Seminare

Kontakt

Mag.a Sonja Hintermeier

„Salon Sechshaus“

Mag.a Sonja Hintermeier

Ich, Sonja Hintermeier, bin Psychodrama-Lehr-PsychotherapeutIn und habe eine schöne und gut gehende Gemeinschaftspraxis im 6. Bezirk: www.praxisuntermdach.at

Die Covid-Pandemie hat es notwendig gemacht, mir für meine Seminare und Kurse einen Seminarraum zu suchen, da mein praxiseigener Gruppenraum aufgrund der Covid-Abstandregeln zu klein geworden ist. Wo ich vor Corona noch mit 16 Seminar-TeilnehmerInnen gearbeitet hatte, konnte ich nun nur mehr mit 6 TeilnehmerInnen arbeiten. Die Räume, die ich seitdem angemietet habe, entsprachen (bis auf einige wenige) oft nicht meiner Vorstellung von Sauberkeit und Gemütlichkeit oder waren ungerechtfertigt teuer in der Anmietung.

Ich liebe Gruppenarbeit jeder Art und finde, dass Gruppen schöne Räumlichkeiten verdienen.

Als Psychodramatikerin schätze ich qualitätsvolle Gemeinschaft. Daher möchte ich – anders als manch andere Seminarraum-BetreiberInnen – den „Salon Sechshaus“ nicht ohne persönliche Bekanntschaft in Vermietung vergeben.

Die Qualität der Mitnutzung ist mir wichtiger als die Quantität meiner MitnutzerInnen.

In meiner Praxis habe ich mit dem Konzept der fixen Mitnutzung beste Erfahrungen gemacht. Ich würde mich daher besonders  über Anfragen von Menschen freuen, die wie ich aus dem Spektrum der Gesundheitsberufe (psychosozial, körperorientiert) kommen, und in meinem „Salon Sechshaus“ mit ihrem Angebot für eine gewisse Zeit eine Heimat finden möchten.